Do, 19.01.2023, 20 h

THÜRINGER STAATSBALLETT

Choreographie: Silvana Schröder

Corpus
Choreographie: Silvana Schröder

Werden, Sein und Vergänglichkeit des Menschen im Spiegel seiner Umwelt stehen im Fokus von Silvana Schröders Choreographie »Corpus«. Ihr zeitgenössisches Ballett erzählt in assoziativen Bildern die Geschichte eines Individuums von der Geburt bis zum Tod. Einerseits berührt das Stück durch die Verbindung der physischen Ebene mit den Elementen der Natur. Andererseits schlägt sie auch eine Brücke zur Beuys’schen Idee von der sogenannten Sozialen Plastik, also der Einbettung des Menschen in einen sozialen Corpus und den daraus resultierenden Wechselwirkungen, die unser Leben auf unterschiedlichste Weise prägen und jedem Individuum eine aktive Rolle in der Gesellschaft zusprechen.
Tiefgründige Fragen, wie »Wozu ist mein Körper eigentlich fähig?« oder »Wie stehe ich zu mir selbst und zu meinem Umfeld?«, bilden den Leitfaden für diesen vielschichtigen Ballettabend, der dazu einlädt, in sich selbst hineinzuhorchen und sich auf eine emotionale, sinnliche Entdeckungsreise zu begeben.

Choreographie: Silvana Schröder

Musik: Frankie Chan, Les Tambours du Bronx, Max Richter und anderen

Dauer: 1 Std, 25 Min. (keine Pause)

Company-Website

Thüringer Staatsballett: Corpus IV (c) Ronny Ristok
Thüringer Staatsballett: Corpus IV (c) Ronny Ristok
Thüringer Staatsballett: Corpus IX (c) Ronny Ristok
Thüringer Staatsballett: Corpus IX (c) Ronny Ristok
Thüringer Staatsballett: Corpus VI (c) Ronny Ristok
Thüringer Staatsballett: Corpus VI (c) Ronny Ristok
Das Thüringer Staatsballett