Mi, 09.03.2022, 20 h

COMPAGNIE HERVÉ KOUBI, CANNES/CALAIS/BRIVE

Direktion: Hervé Koubi

CE QUE LE JOUR DOIT á LA NUIT
Hervé Koubi

Zum Abschluss der Saison ist die Compagnie Hervé Koubi nochmals zu Gast in Neuss, und zwar mit dem Erfolgsstück „Ce que le jour doit à la nuit“ (2013), das 2015 erstmals bei den Tanzwochen präsentiert und vom Publikum frenetisch gefeiert wurde.

Der Titel („Die Schuld des Tages an die Nacht“) verweist auf den gleichnamigen Roman von Autor Yasmina Khadra, der als Schlüsselroman über die Geschichte Frankreichs und Algeriens gilt und dem Choreografen Koubi als Ausgangspunkt für eine tänzerische Entdeckungsreise in seine eigene Vergangenheit diente. Der mitreißenden und faszinierenden Mischung verschiedener Tanzstile – vom Street Dance bis zum Sema, dem Tanz der Derwische – und unbändigen Energie des virtuosen 16-köpfigen Ensembles kann man sich nicht entziehen.

Beginn des Kartenvorverkaufs voraussichtlich am 16. Februar 2022.

Dauer: 60 Minuten

Choreographie: Hervé Koubi
Musik (Eigenkomposition): Maxime Bodson
Mit Musik von: Hamza El Din/Kronos Quartett, Johann Sebastian Bach, Sufi-Musik
Licht: Lionel Buzonie
Kostüme und Arrangement Musik: Guillaume Gabriel
Choreographische Assistenz: Guillaume Gabriel, Fayçal Hamlat

Mit: Adil Bousbara, Mohammed Elhilali, Abdelghani Ferradji, Zakaria Nail Ghezal, Oualid Guennoun, Bendehiba Maamar, Giovanni Martinat, Nadjib Meherhera, Riad Mendejl, Mourad Messaoud, Houssni Mijem, Ismail Oubbajaddi, Issa Sanou, El Houssaini Zahid

Eine Koproduktion von: Ballet de l'Opéra National du Rhin, Centre Chorégraphique National / Centre Chorégraphique National de Créteil et du Val de Marne, Cie Kafig / Palais des congrès de Loudéac / Centre Culturel de Vitré / Ballet Preljocaj, Centre Chorégraphique National d'Aix en Provence / Ballet Biarritz, Thierry Malandain, Centre Chorégraphique National.
Mit Unterstützung von: Conservatoire de Musique et de Danse de Brive-la-Gaillarde, Stadt Uzerche, Stadt Ussac, Ecole Supérieure de Danse de Cannes, Théâtre de Cusset, du Channel – Scène Nationale de Calais, Centre Culture Jean-Pierre Fabrègue de Saint-Yrieix-La-Perche, Théâtre du Cloître de Bellac, Domaine Départemental de l'étang des Aulnes, Conseil Général des Bouches du Rhône Centre départemental de créations en résidence. Die Produktion „Ce que le jour doit à la nuit“ trägt das Label Marseille Provence 2013.

Company-Website

Tickets bestellen

COMPAGNIE HERVÉ KOUBI, Foto Nathalie Sternalski
COMPAGNIE HERVÉ KOUBI, Foto Nathalie Sternalski