Di, 23.01.2018, 20 h

Ballet Hispanico, New York

Direktion Eduardo Vilaro

Deutschlandpremiere

CARMEN.MAQUIA (66 Minuten)
Gustavo Ramirez Sansano / Georges Bizet

Pause

BURY ME STANDING (35 Minuten)
Ramon Oller / Lole y Manuel

Erstmals bei den Internationalen Tanzwochen Neuss gastiert das in New York ansässige Ballet Hispanico, eine der erfolgreichsten, bereits seit 1970 bestehenden amerikanischen Compagnien. Das Repertoire reflektiert die große Bandbreite der unterschiedlichen Latinokulturen Europas und Amerikas. Berühmte Choreographen aus aller Welt schufen bereits Werke für die hervorragenden Tänzerinnen und Tänzer der Truppe, die seit 2009 unter Leitung von Eduardo Vilaro steht.

Bury me standing ist ein ebenso mitreißendes wie differenziertes Tanzstück von Ramon Oller über die Einflüsse der spanischen Roma auf Musik und Tanz. Mit CARMEN.maquia folgt nach der Pause eine von Pablo Picasso inspirierte Gegenwartsbetrachtung des beliebten Klassikers von Georges Bizet.

Company-Website

Ballet Hispanico / Bury Me Standing, Foto Paula Lobo
Ballet Hispanico / Bury Me Standing, Foto Paula Lobo
Ballet Hispanico / Carmen, Foto Paula Lobo
Ballet Hispanico / Carmen, Foto Paula Lobo
Ballet Hispanico / Carmen, Foto Paula Lobo
Ballet Hispanico / Carmen, Foto Paula Lobo
CARMEN.MAQUIA