Di, 03.10.2017, 20 h

Acosta Danza, Kuba

Direktion Carlos Acosta

Deutschlandpremiere

EL CRUCE SOBRE EL NIÁGARA
Marianela Boán / Olivier Messiaen
BELLES-LETTRES
Justin Peck / César Franck
NEW DUET
Sidi Larbi Cherkaoui / Percussion
IMPONDERABLE
Goyo Montero / Silvio Rodriguez, Owen Belton
TWELVE
Jorge Crecis / Vincenzo Lamagna

Zum Auftakt der Saison 2017/2018 die Deutschlandpremiere von Acosta Danza aus Kuba: nach seiner Traum-Karriere als internationaler Ballettstar, die ihm als Étoile des Royal Ballet London die Türen in aller Welt öffnete, besinnt sich Carlos Acosta mit der Gründung einer eigenen Tanzstiftung auf seine kubanischen Wurzeln in Havanna. Dort sollen junge Tänzerinnen und Tänzer ihre Ausbildungschance in einem seit 50 Jahren leerstehenden Tanzcenter erhalten, dort gründete er im letzten Jahr seine eigene Compagnie. Sadler's Wells, Londons führendes Tanzhaus, hilft ihm bei diesem Debüt finanziell auf die Sprünge. Programmatisch steht Kubanisches neben Internationalem, sogar Sidi Larbi Cherkaoui kreiert eine Choreographie, in der Carlos Acosta selbst tanzen wird. Das Gastspiel einer neuen Compagnie, die mit Spannung erwartet wird.

Produktion: Sadler's Wells & Valid Productions. Koproduktion: von The Movement und dem Festspielhaus St. Pölten

Company-Website

Acosta Danza, Foto Manuel Vason
Acosta Danza, Foto Manuel Vason