03.12.2018

Dienstag, 11. Dez. 2018: Bundesjugendballett Hamburg in der Stadthalle

Das Bundesjugendballett will bewegen: Die achtköpfige Compagnie wurde 2011 von John Neumeier gegründet, um dem Ballett neue Orte zu erschließen und ein junges Publikum zu gewinnen.

Die blutjungen, bereits voll ausgebildeten Tänzer(innen) bewerben sich aus aller Welt um die Aufnahme ins Bundesjugendballett. Hier haben sie die Möglichkeit zu tanzen, hier können sie choreographisch aktiv werden – oder ganz einfach bei den üblichen Bühnenarbeiten und Vorbereitungen mithelfen: bei der Kostümschneiderei, beim Szenenaufbau und bei der direkten Kommunikation mit dem Publikum.

Die kleine, intime Truppe schweißt zusammen, fördert ihre Mitglieder und dient als Sprungbrett für die Karriere. Heute ist es nicht unüblich, dass die jugendlichen Talente schon nach einem Jahr von den großen Ensembles abgeworben werden.

Das Ensemble stellt am Dienstag, den 11. Dezember, 20 Uhr fünf ganz unterschiedliche Choreographien vor. Dabei wird es von neun Musikern begleitet.

Muted

Muted ist eine Kreation des Tänzers und Choreographen Sasha Riva, der beim Hamburg Ballett ausgebildet wurde und als Solist mehrere Uraufführungen von John Neumeier getanzt hat. Heute ist er Mitglied des Grand Théatre de Genève und wird für seine rätselhaften, melancholischen Kreationen gefeiert.

Dressed up in tissue paper

„Verkleidung in Papiertüchern“ heißt der Titel übersetzt. Das Stück stammt von der slowakischen Tänzerin Natalia Horecna, die beim Hamburg Ballett und dem Nederlands Dans Theatre I getanzt hat und heute als freischaffende Choreographin tätig ist.

In the Blue Garden

Mit In the Blue Garden folgen Auszüge aus einer Choreographie von John Neumeier zum märchenhaften Ma Mère l'Oye (Mutter Gans) von Maurice Ravel, mit der der Komponist die „Poesie der Kindheit“ wachrufen wollte.

Dumbarton Oaks

Dumbarton Oaks ist eine eigene Arbeit des Bundesjugendballetts nach dem gleichnamigen neoklassizistischen Werk von Igor Strawinsky, der als Meister des großen Balletts auch dann eine erste Wahl ist, wenn man nicht gerade sein Sacre du Printemps oder seinen Feuervogel aufs Programm setzt.

BJB Songbook: What We Call Growing Up

Der bunte Bilderbogen über das Erwachsenwerden wird von Pop- und Folk-Songs aus den letzten sechzig Jahren »live« begleitet!

PROGRAMM

MUTED
Sasha Riva / Peteris Vasks
IN THE BLUE GARDEN
John Neumeier / Maurice Ravel
DRESSED UP IN TISSUE PAPER
Natalia Horecna / Betty Walker
DUMBARTON OAKS
Choreographie Bundesjugendballett / Igor Strawinsky
- Pause -
BJB SONGBOOK – WHAT WE CALL GROWING UP
Marc Jubete, Sasha Riva, Yuka Oishi, Kristian Lever / arrangierte Pop­ und Folksongs

Tickets können, bei der Tourist-Info Neuss, über die Karten Hotline unter 02131 526 999 99 oder über das Internet bei westticket bestellt werden (zuzüglich Versandkosten und 12% Vorverkaufsgebühr).

Foto: Silvano Ballone
Foto: Silvano Ballone