19.02.2019

Am Donnerstag, 21.2.: Alonzo King LINES Ballet

Diesen Donnerstag, den 21. Februar, zeigen die elf Tänzer und Tänzerinnen des Alonzo King LINES Ballet aus San Francisco ihr neues, gerade zur Premiere gebrachtes Stück: In „Sutra" vermählt sich aufs Schönste die rhythmisch komplexe Musik des legendären indischen Tabla­-Virtuosen Zakir Hussain mit Alonzo Kings Choreographie. East meets West.

SUTRA

„In den Veden soll sich der Kosmos wie ein Spinnennetz aus Gottes Wesen heraus entwickeln. Der Herr ist der göttliche Faden (Sutra) oder die vereinigende Essenz, die alle Erfahrungen und Ausdrucksformen des Lebens und der Materie durchläuft." (Yogananda, Gold Talks With Arjuna)

Aus den jahrtausendalten indischen Veden stammt der Begriff des Sutra. Es sind die kurzen einprägsamen Lehrsätze, die ursprünglich mündlich überliefert wurden.

Alonzo King LINES Ballet, San Francisco

Seit Alonzo King seine Solistenkarriere bei Alvin Ailey und dem American Ballet Theatre aufgab, um 1982 in San Francisco seine eigene Company zu gründen, wird er von einer einzigartigen globalen künstlerischen Vision geleitet. Durch die ständige Zusammenarbeit mit renommierten Komponisten, Musikern und bildenden Künstlern schafft Alonzo King Choreographien, die auf vielfältigen, tief verwurzelten kulturellen Traditionen aufbauen und der klassischen Ballett-Technik ein neues Ausdruckspotenzial verleihen.

Tickets

PROGRAMM

SUTRA
Alonzo King / Zakir Hussain

Es gibt noch Karten!

Bitte einfach bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet bei westticket oder an der Abendkasse nachfragen.

Lines Ballet performing a world premiere with Zakir Hussain, Foto Chris Hardy
Lines Ballet performing a world premiere with Zakir Hussain, Foto Chris Hardy