Di, 05.04.2011, 20 h

Akram Khan, London

Akram Khan

Gnosis
Akram Khan / div.

Akram Khan ist ein Choreograph, der in verschiedenen Kulturen und Stilen zu Hause ist. Er wurde in London als Sohn aus Bangladesch stammender Eltern geboren und an der Akademie des indischen Tanzes in der 500 Jahre alten Tradition des klassischen Kathak unterrichtet. Dies ist für ihn die Grundlage für die Entwicklung seiner Solochoreographien, aber auch für seine Arbeiten mit anderen einflussreichen Tänzern und Choreographen wie Sylvie Guillem oder Sidi Larbi Cherkaoui.
In seinen Arbeiten wandelt er zischen den Kulturen, läßt mal mehr indische Traditionen in den Vordergrund treten und arbeitet dann wieder verstärkt zeitgenössisch.
Der Titel seiner aktuellen Choreographie leitet sich von dem altgriechischen Wort Gnosis – Erkenntnis ab,- und Akram Khan ließ sich hierfür von alten indischen Mythen inspirieren.
Gemeinsam mit bekannten Kathaklehrern entwickelte er die Choreographie und wird auf der Bühne von außergewöhnlichen Musikern aus Indien, England und Pakistan begleitet.
Die Presse titelte (The Arts Desk):„ Khan nimmt dich mit auf eine Reise an die Grenzen des Nirvana des Tanzes.“

Preiskategorie: C

Company-Website

Akram Khan, London